Eröffnungsprojekt Marburg

9 Was wir umsetzen 9 Marburg
Dreamteam
Intro

.

Alles neu!

Neuer Partner. Neue Räumlichkeite. Neue Herausforderungen. Neue Story. Neues Herzenprojekt.

Das neue Hotel in Marburg ist schon seit Beginn etwas Besonderes in Konzept und Umsetzung. Genau das lieben!

Unsere Vorgehensweise beim Eröffnungsprojekt Marburg

Start!

Wir kamen in Marburg an und es standen auf dem Bauplan die Außenwände und die grobe Innenaufteilung von 80 Zimmern auf sechs Etagen. Der hotelrelevante Rest lag in unseren Händen.

Und der Rest war die gesamte Grundlage eines umfassenden, neuartigen Hotelprojektes, das der Investor wage aber sehr zukunftsgetrieben im Kopf hatte. Um wenige Punkte zu nennen:

  • Wer ist unsere Zielgruppe?
  • Wie positionieren wir das Projekt?
  • Wie sieht ein sinnvolles Hotelkonzept überhaupt aus?
  • Mit welcher Kosten- und Preisstruktur ist zu rechnen?
  • Welche Story erzählen wir? Wie und wo genau?
  • Zeitplan, Milestones, To-Dos en Detail
  • Wie sieht das Pre-Opening aus?
  • Wie das Einarbeiten der Mitarbeiter und des neuen Hotelmanagers, den es noch zu finden gilt?

Und noch einige Punkte mehr.

    Priorität 1

    Verständnis beim Investor schaffen, da dieser nicht aus dem Hotelgewerbe kommt, stand zunächst an. Was wohl alles auf ihn zukommt?

    Ein vollkommen klarer Weg mit einer basierten Kostensicherheit musste her. Ein Rundumschlag, der alles abdecken musste: unsere Expertise, Entscheidungen, die vor Baubeginn und währenddessen getroffen werden müssen, Kosten der Zulieferer und Kennzahlen für die Bank und den Betrieb.

    Regel Nummer 1

    Die Bezeichnung „Hotel“ ist gestrichen

    Der Investor, ein Visionär, wünscht sich ein Nicht-Hotel, dafür ein “place to be, feel at home and connect”.

    Dieser Leitlinie folgen wir nicht aus einer rebellischen Grundmotivation heraus, sondern weil wir etwas anderes sein wollen. Wir interpretieren Hotellerie neu.

    Braucht es noch einen Empfangstresen?
    – Nein. Nicht bei uns im Haus.

    Braucht es einen Frühstücksraum oder darf der Kaffee am Morgen auch auf der Dachterrasse und der Lobby genossen werden?
    – Wieso nicht?

    Braucht es überhaupt Fernseher in jedem Zimmer, wenn es uns doch um die Gemeinschaft und das Verbinden geht?
    – Nein. Denn fernzusehen macht einsam.
    Es braucht vielmehr eine Top-Gemeinschaftsküche gemütlich und gut ausgestattet im besten Raum des Hotels angrenzend an die schönste, große Terrasse, um das Miteinander zu leben und zusammenzukommen. …

    Diese Neueröffnung hieß uns mit einer komplett weißen Leinwand willkommen. Mega! Wir haben nämlich einige Farben im petto, die man so noch nicht gesehen hat.

    Wir bieten im Hotelprojekt in Marburg Möglichkeiten an für kurze und lange Aufenthalte. Abgerundet mit einem hohen Anspruch an nachhaltigen Ressourcenumgang und der Idee von “Hotellerie in die Zukunft gedacht heute schon umgesetzt”. Ich darf hier sagen: Außerhalb der Norm zu arbeiten, macht mir ja am meisten Spaß.

    Unsere Aufgaben

    Sondierungsgespräche-Hotelharmonisierung

    Damals

    Bevor man fragt, was wir gemacht haben, ist es einfacher zu fragen: Was haben wir nicht gemacht?

    Wir analysierten das Areal und auch den Zukunftsausblick des Projektes, sprachen mit Tourismus, Regierenden, Wirtschaftsverbänden, dem Regionalmarketing, der Uni, dem Krankenhaus, der Pharmabranche und dem Blindenverein, mit Fraunhofer zum “futur hotel” und den Vorreitern des grünen Hotelbusiness’.

    Wir führten Kick-off- und Strategie-und Positionierungs-Workshops mit dem Projektteam, der Geschäftsleitung und dem nebenan liegenden “Lokschuppen” durch, dem Event-, New-Working- und Gastroareal, sodass wir alle dieselbe Vision vor Augen hatten, durch dieselben Flure gingen, dieselbe Atmosphäre atmeten und im selben Team arbeiteten.

     

    Heute

    Zur Zeit hirnen wir an der Projektumsetzung, der Organisation, an den detaillierten, konkreten Abläufen und Abstimmungen im Hotelalltag, lassen das Storytelling sichtbar und erfahrbar werden und feilen an den Strategien.

    Wir beraten zur Digitalisierung des Hotels vom Check-In bis zur Essensbuchung, beim Equipment und Kategorisieren der Räume, – was wird Boarding-Haus, was Hotelzimmer? –, und hauchen dem Haus Leben ein mit Veranstaltungsräumen, -ideen, Highlights und besonderen Services. Alles abgestimmt auf unsere Positionierung.

    Auf die Ausarbeitung der Mitarbeiterprofile, die Einstellungen und die Einarbeitung der passenden Mitarbeitenden, das Preopening und auf die Eröffnung freuen wir uns ganz besonders.

    Die Zusammenarbeit und die Herausforderungen

    Die Zusammenarbeit mit dem Team sprudelt vor Dynamik. Entscheidungen werden schnell getroffen, das Team ist großartig abgestimmt und wir sind begeistert, welches geniale Projekt wir hier mit umsetzen können.

    Herausforderungen gehen wir mit klarem Kopf an:

    Umsatzsteigerung

    Corona

    Immer wieder überraschend, die Kosten in die Höhe schießen lassend, den Zeitplan komplett durcheinanderwirbelnd. Aber, wir bleiben am Ball.

    Umsatzsteigerung

    Gemeinde

    Die Einbindung einer christlichen Gemeinde, die den ersten Stock ihr zu Hause nennen wird.

    Umsatzsteigerung

    Anbindungen

    Die Anbindung des Gastronomie-, Event-, und New-Working-Bereiches “Lokschuppen”

    Wir setzen bei diesem Projekt auf eine erfrischende Mischung aus zukunftsweisenden Digitalisierungen und Gästemanagement, wie auch traditionell umsorgendem, persönlichen Kontakt. Das gepaart mit einem 1A-Storytelling, das Herzen berührt und Horizonte öffnet. So schaffen wir es, Emotionen mit Visionen zu vereinen.

    Ein paar Worte von unserem liebgewordenen Partner

    Lisa hat eine Kombi, die man so nicht so oft findet. Sie trägt viel positive Energie in sich und ist gleichzeitig super seriös bis ins letzte Detail. Lisa tickt ganz anders als ich und das ist gut so. Sie lässt mir Freiheit anders zu sein und umgekehrt. Sie ist positiv, kritisch, vorwärtsdenkend und nicht Norm-konform. Für mich ist klar, wenn ich einen Tellerrand-Blick brauche, egal ob ein großes Projekt oder ein ganz kleines Haus, gehe ich zu Lisa. Sie macht die Philosophie und die Message der Projekte glaubwürdig.

    Lars von Wettern, Gründer Singular Places

    So geht’s weiter

     

    Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt. Eines ist bereits verstrichen. Nämlich bis nach dem Opening und der Einarbeitung aller Mitarbeiter, sodass wir uns Stück für Stück als Berater zurückziehen können.

    Unser erster Meilenstein die Basis zu legen, ist geschafft. Nun kann sich das Projekt auf einem festen Grundstein entwickeln und unsere Vision darf Realität werden. Unsere nächste Aufgabe, etwa das Hotelkonzept genau zu skizzieren und greifbar zu machen, während wir parallel die Digitalisierung- und Schnittstellenwünsche lösen, gehen wir proaktiv an, damit wir im Zeit- und Kostenplan bleiben und dem Investor Sicherheit geben können.

    Dieses Projekt gibt uns viele Möglichkeiten neu zu denken. Sicherlich werden dadurch auch Herausforderungen auf uns zukommen, die wir so noch nicht kannten. Denen gehen wir mit Verstand und Herz entgegen, holen uns Experten dazu, tauschen uns eng aus mit dem Entwicklungsteam, dem Investor und Bauherrn. Dann gelingt es uns, ein Nicht-Hotel der Extraklasse in Marburg auf die Beine zu stellen, auf das wir alle stolz sein können.

    Hotelharmonisierer-Lisa-Boje-Marina-Hobi

    Lisa Boje

    Businessberaterin und Strategieexpertin

     

    Marina Hobi

    Interior-Expertin und Branding-Spezialistin

     Erfahrungskästchen

    Sei mutig.

    Wir lieben unseren Beruf und Projekte, da sie unsere Kreativität fördern, unser Herz ansprechen und unsere Füße in Bewegung bringen.

    Trau Dich neue Wege zu gehen, gesetzte Grenzen zu überschreiten und die Kreativität aus Dir sprudeln zu lassen.

    Die Hotel- und Gastrowelt von morgen braucht heute bereits Vordenker, die dem Althergebrachten „Tschüss!“ winken. Damit sicherst Du Deine Zukunft als Gastgeber und gibst der Branche das Image zurück, das sie verdient. Sie ist nämlich die tollste und vielfältigste Branche der Welt für uns.
    Für Dich auch?

     

    Das könnte Dich auch interessieren:

    Neues aus unserem Blog

    Du brauchst eine professionelle Beratung für Dein Projekt?

    Wir stehen Dir zur Seite. Wir Hotelharmonisierer stehen für 20+ Jahre Erfahrung, Professionalität und Harmonie im Weiterentwickleln von Hotel- und Gastroprojekten.