„Wie die Hoteleröffnung des Albergo San Bernardo neue, faszinierende Gestaltungsmöglichkeiten bietet und wie Sie mit kleinen Details und Ihren Mitarbeitern ein einzigartiges Storytelling erlebbar machen können.“

Endlich ist es so weit: Das Hotel San Bernardo in Contra in der Schweiz feierte am 18. Juni 2020 seine Hotelwiedereröffnung und steht jetzt für bekannte und neue Gäste offen. Wir von den Hotelharmonisierern hatten den Auftrag bekommen, diese Neugestaltung und -vermarktung des Hotels maßgeblich mitzubestimmen und sind über das positiven Feedback sehr erfreut.

Wegen der Corona-Krise hatten wir nur fünf Wochen Zeit des Umbaus, um aus dem Hotel einen Ort zu schaffen, der eine einzigartige Geschichte erzählt und seinen Gästen wahrhaftige Harmonie bietet. Dies ist uns auch dank der warmherzigen Mitarbeiter, die wir trotz schwieriger Start-Voraussetzungen durch Mitarbeitergespräche und Teambuildingsmaßnahmen zu einem frisch motivierten Team einen konnten, und einer glatten Zusammenarbeit innerhalb des Hotelharmonisierer-Teams gelungen. 

Mit viel Liebe zum Detail haben wir unsere Akzente gesetzt und dem zu Grunde liegende Konzept „vino e musica“, also Wein und Musik, eine magische Form verliehen.

Die originelle Einrichtung ziert das vollkommene Storytelling.

„Vino e musica“– das bedeutet auf Italienisch Wein und Musik und konstituiert das Storytelling, an dem sich das gesamt Hotel San Bernardo orientiert. Denn: die Farb- und Materialwahl der Hotelzimmer und der Gasträume ähneln denen eines Rebstocks. 

Das beginnt schon beim Restaurant, das von der Farbwahl betrachtet wie die braune Erde und die Steinmauern aussieht, auf der Weintrauben gedeihen. Im ersten Stockwerk verraten viele farbliche und wein-dekorative Details, das hier der Weinstock zu wachsen anfängt. In der nächsten Etage werden die sprießenden Blätter und Reben der Pflanze farblich dargestellt. Schließlich ranken die Traubensprosse im obersten Stockwerk in Richtung Himmel, Sonne und Mond. 

Mit viel Liebe zum Detail wird bis in das kleinste Element die faszinierende Geschichte von einem Rebstock erzählt, der in die Höhe wächst und floriert. Das I-Tüpfelchen, passend zum Gesamtkonzept, ist die überwiegend italienische Musik, die den Weingenuss unterstreicht, und die inneren Räumlichkeiten begleitet. 

Wussten Sie, dass sich Wein mit verschiedenen Musikstilen im Ohr unterschiedlich auf Ihre Geschmacksknospen auswirkt? Im Hotel San Bernardo können die Gäste dieses erleben. Hier ist alles perfekt aufeinander abgestimmt. 

 

 

 
Blick über die Dächer von Contra auf den Lago Maggiore

 

 

Eine persönliche Note für die prickelnde Hoteleröffnung.

Wer sich im Hotel umblickt, der kann viele Kleinigkeiten entdecken, die wie angegossen zu der Erzählung von „vino e musica“ passen. 

So hatte Marina Hobi auch die Idee, leere Weinflaschen schmelzen zu lassen und zu plätten. Daraus entstehen Platten, auf denen die Köstlichkeiten aus der Küche angerichtet werden. Eins von vielen kleinen Details, die dem aufmerksamen Gast auffallen und in den Bann dieses liebenswürdigen Hotels ziehen werden.

 

 

Käseplettli auf handgeschmolzenen Weinflaschen serviert

 

Trotz Corona-Nervenkitzel eine erfolgreiche Hoteleröffnung feiern.

FĂĽr uns Hotelharmonisierer, die so viel Herzblut in dieses Projekt gesteckt haben, bedeutete das AufblĂĽhen des Hotels San Bernardo natĂĽrlich auch Arbeit. Die Corona-Krise stellte uns vor eine Herausforderung, denn viele Dienstleister und Handwerker waren nicht mehr verfĂĽgbar, da sie im Tessiner Lockdown nicht arbeiten durften.

Das bedeutete viel Aufregung und Umterminieren. Doch wir haben dazu gelernt und können jetzt in weniger Zeit mehr erreichen. Und wie sagt man so schön? Unter Druck entstehen Diamanten. 

 

 

„In jeder Ecke findet man den Hinweis: Hier geht es um vino e musica, Genuss und liebevolles Heimkommen.“

 

 

Das Team lebt das Konzept leidenschaftlich aus.

Das frische Konzept „vino e musica“ hat sich das Hotelharmonisierer-Team nicht einfach aus dem Ärmel geschüttelt. Es ist in enger, vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Management und den Mitarbeitern des Hotels entstanden. In gegenseitiger Wertschätzung wurde diese Idee in Strategieworkshops gemeinsam entwickelt und die Positionierung des Hotels auch anhand der Potenziale und Leidenschaften des Teams neu definiert.

Weil die einzelnen Mitarbeiter daran beteiligt waren und sich selbst dort einbringen können, leben sie dieses Konzept nun auch mit voller Leidenschaft aus. So bereitet der Koch für die Gäste etwa Gitarren-Nudeln mit Merlot-Soße und Violinen-Auberginen-Auflauf mit einer Reduktion von Nero d’Avola zu. 

Weinnasengläser verführen die Geruchsknospen des Weinliebhabers

 

 

Dazu passend inszenieren sich im Ristorante des San Bernardo die vom Finanzier und einer Genussagentur entwickelten „Weinnasengläser“. Dies sind handgeblasene Weiss- und Rotweingläser, die einen abgeschrägten Rand haben und in die eine Ausbuchtung für die Nase eingearbeitet wurde. So kann der Geruch des Weines besser aufgenommen werden und die Sinne beflügeln.

Für das musikalische Ausleben des Konzepts sorgen auch die Mitarbeiter, denn sie bekommen die Möglichkeit, ihre Lieblings-Acts aus der Umgebung aufspielen zu lassen. Das grosse Festival Moon and Stars in Locarno, das sich am Fusse von San Bernardo abspielt, tut sein Weiteres. Ein rundes Konzept, das alle mitnimmt und deswegen so harmonisch und ehrlich herzlich funktioniert. 

 

Unser Anspruch: jedes Hotel hat seinen eigenen Esprit.

Wenn man die Essenz der Hotelharmonisierer zusammenfasst, lässt sich sagen: Wir wollen bei jedem Haus dessen ganz eigenen Esprit glänzend zur Geltung bringen. Das Flair und die ganz persönlichen Highlights sollen eine individuelle Hotel-Erfahrung bilden.

Auch im Hotel San Bernardo haben wir uns erst auf das besonnen, was das Haus mit seinen Mittarbeitern und seiner Vergangenheit aussagen will. Dann haben wir mit viel Kreativität aus diesem Rohdiamanten ein einzigartiges Exemplar geschliffen.

 

 

Hotelharmonisierung im Hotel San Bernardo
kuschelige Junior-Suite aus zarten Tönen der Rebstockpflanze

 

 

In einem einzigen Fluss zur wunderbaren Hoteleröffnung.

„Der Arbeitsprozess war wie ein Zahnrad, in dem alles zusammengespielt hat“, fasst Marina Hobi von den Hotelharmonisierern zusammen. Alles war ein einziger Fluss. 

Nachgeholfen haben dabei viel investierte Zeit und Mühe. Doch das haben wir gerne gemacht, denn für uns ist diese Arbeit mehr als ein Job. Es ist ein Herzensprojekt. Hier konnten wir unsere ganze Klaviatur an Hotelharmonisierungs-Arbeit umsetzen. Von der Unternehmensstrategie, dem Storytelling, Teambuilding, Interims-Manangement, Interior- und Produkt-Design und nicht zuletzt der Umbauleitung. Und das mit vollem Erfolg, worauf wir stolz sein können.

 

Doppelzimmer Hotel San Bernardocharakterstarkes Doppelzimmer im Hotel San Bernardo mit kräftigen Traubenfarben

 

 

Jedes Zimmer auskosten.

Im Hotel San Bernardo gleicht kein Zimmer dem anderen. Jeder Raum ist ein einzigartiges Erlebnis für die Sinne, in dem die magische Erzählung von Wein und Musik wunderbar erzählt wird. 

Eigentlich müsste jeder Gast jedes Zimmer einmal erleben, um die fabelhaften Vorzüge ihres Aufenthalts vollkommen auskosten zu können.

 

 

„Die Augen der Mitarbeiter leuchten.“

 

 

Picknick zwischen Weinreben mit Blick auf den Lago Maggiore.

Ein noch schlafendes Highlight ist die Pergola der Casa San Bernardo, dem dem Hotel angeschlossenen Gruppenhaus für bis zu 60 Gäste. Mit einem wahnsinnig schönen Blick auf den traumhaften Lago Maggiore aus jedem Zimmer aber auch eben von der Pergola aus, könnte man hier zwischen den Weinreben ein köstliches Picknick veranstalten, wenn weitere Corona-Lockerungen kommen.

 


Detail aus der hauseigenen Weinselection

 

 

Eine Fontäne an Ideen und Inspiration für die Hoteleröffnung.

Aus dem Hotelharmonisierer–Team sprudeln permanent neue Ideen für die bezaubernde, genussvolle, musikalische Oase im Tessin. Wir können es kaum erwarten diese umzusetzen.

So befindet sich hinter dem Haus ein Wasserfall, zu dem man einen direkten Zugang hat. Dieser Ort könnte für ein unvergleichliches Wellness–Erlebnis genutzt werden. 

 

Pure Hotelharmonisierung.

Die Hoteleröffnung des Hotels San Bernardo war auch deswegen ein so bezauberndes Erlebnis für das Hotelharmonisierer-Team, weil wir all das umsetzen durften, was wir stets anpreisen. Freundlichkeit, Herzlichkeit und ein liebevolles Zuvorkommen.

Hotelharmonisierung bedeutet für uns, dass das Hotel sich wie ein Zuhause anfühlt, in dem der Gast sich genussvoll zurücklehnen kann. Im Hotel San Bernardo gelingt das zweifellos. 

Was macht Ihr Hotel einzigartig? Welches Lebensgefühl soll vermittelt werden? Bringen Sie das Storytelling Ihres Hotels mit Details zur Geltung?   

Probieren Sie es aus. Sie haben nichts zu verlieren. Sie können nur gewinnen.

 

Ihre

P.S.:
Wir freuen uns, dass es die Gleichstellungsdebatte gibt und wir Frauen immer öfter vorne mitgehen. Gleichwohl schreiben wir der Einfachheit halber wie aus Überzeugung, dass es kein „MitarbeiterInnen“ braucht, um weibliche Stärke zu zeigen, unsere Artikel und Beiträge im gendernonkonformen Stil. Damit möchten wir niemanden abwerten. Im Gegenteil. Besten Dank für Ihr Verständnis.

Mehr zum Hotel Ristorante San Bernardo, Tessin, Schweiz finden Sie hier:

https://albergo-san-bernardo.ch/

 

Gleich reinhören in den Podcast mit uns Hotelharmonisierern, Marina Hobi, Lisa Boje und Belinda Bihari über die Hoteleröffnung des Albergo San Bernardo:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bleiben Sie informiert.

Spam-Mails mögen wir genauso wenig wie Sie.
Daher erhalten Sie von uns in unregelmäßigen Abständen Informatives und Interessantes zu
Themen, Terminen und Angeboten.
Sie können sich jederzeit via Mausklick aus der Liste austragen. Datenschutzerklärung